ET-Tagung 2007

 

Die Vorträge dieser Tagung wurden gefilmt. Die Filme wurden von der Tierärztlichen Hochschule Hannover erstellt und für die Präsentation im Internet aufbereitet.

   
 

Zur Benutzung der Videos

   
 

Für die Wiedergabe der Vorträge ist „Quicktime“ ab Version 6 erforderlich. Der Quicktime-Player kann kostenlos herunter geladen werden: www.apple.com/quicktime/download

Je nach Anbindung müssen beim Laden der Filme Wartezeiten von bis zu 45-90 Sekunden in Kauf genommen werden.

Die Vorträge liegen in zwei Ausführungen vor, und zwar in einer „56-“ und einer „100-Kbps-Version“. In der „56-Version“ beträgt das Videoformat der Vortragenden 160 x 120 Pixel, in der größeren 240 x 180. Alle übrigen Werte, insbesondere die Tonqualität, unterscheiden sich nicht. Die kleinere Version ist anzuraten, wenn bei der größeren Bild oder Ton „ruckeln“.

Bild- und Tonqualität sind nicht immer optimal. Aufgrund der unterschiedlichen Aufnahmebedingungen kann es notwendig sein, die Lautstärke und Helligkeit an jedem Rechner individuell einzustellen. Die Aufnahmen erfolgten ohne spezielle Vorbereitungen während der einzelnen Sitzungen der Tagung, nicht selten in stark abgedunkelten Räumen, sodass zum Teil nur durch extreme elektronische Aufhellung verwendbare Videos zu erhalten waren. Hinzu kommt noch die extreme Komprimierung, um die Vorträge auch über das Internet (DSL-Anbindung erforderlich) abrufen zu können.

Die Diskussionen wurden nicht aufgenommen, weil die Redner in der Regel weit von den Mikrophonen entfernt waren und dadurch die Wiedergabe kaum verständlich war.

Insgesamt stellt diese Form der Informationsvermittlung einen Versuch dar, für dessen Realisierung zwei Gründe maßgebend waren: Zum einen können bei Tagungen mit Parallelveranstaltungen auf diese Weise Teilnehmer auch noch die Vorträge verfolgen, die sie sonst verpasst hätten. Zum anderen wird dadurch Interessierten, die an der Tagung nicht teilnehmen konnten, die Möglichkeit eröffnet, sich über das Angebotene zu unterrichten. Dazu kommt ein Nebeneffekt. Die Vortragenden tragen in mühevoller Arbeit Text und Bilder für ihre Präsentationen zusammen und nach wenigen Minuten, nach Ende des Vortrags, ist der Stoff nicht mehr greifbar; Abstracts, die diese Lücke schließen sollen, haben doch nur einen sehr begrenzten Informationswert. Bei den hier präsentierten OnLineLectures werden, in hoffentlich noch brauchbarer Form, neben dem Vortrag auch alle von den Vortragenden gezeigten Illustrationen angeboten.

Technische Anmerkung: Je nach Konfiguration des PCs (System zu langsam?) kann es nach dem Starten eines Vortrages zu kurzen Aussetzern des Tons kommen. Anhalten und erneut den Abspiel-Button anklicken behebt meist dieses Problem.